Willkommen auf der Website der Zug Freiwillige Feuerwehr



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4

ESAF 2019

Das ESAF 2019, welches vom 23. bis 25. August stattfand, geht als grösstes Schwingfest in die Geschichte ein. Zug nimmt nicht nur durch Rekordzahlen und eine perfekte Organisation den ersten Platz ein. In Zug sind sich Brauchtum und Moderne, Stadt und Land, Urchige und Hipster so nahe gekommen wie noch nie. Natürlich fehlen die Abhandlungen über die Schönheit des Brauchtums nicht: Die Präsentationen der Treichler, der Kühe mit Hörnern, der Alphörner gehören zu jedem Eidgenössischen. Aber diesmal ist es nicht bloss ein Defilee helvetischen Brauchtums. Es ist eine Durchmischung dieser Folklore mit der Gegenwart des Sportes, die es zuvor so nicht gegeben hat. Auch näher gekommen sind sich die Blaulichtorganisationen im Kanton Zug. Seit Estavayer 2016 war man mit den Vorbereitungen beschäftigt.
Aus dem KP Front ESAF hielten die BORS (Behörden und Organisationen für Rettung und Sicherheit) ein wachsames Auge auf den Festperimeter, rund um die Uhr, von Donnerstag bis Montag.

Die beiden Pikettgruppen "Alltag" und "Perimeter", welche von Freitagmorgen bis Montagmorgen im Feuerwehrgebäude in Bereitschaft waren, hatten auf dem Festgelände keine Einsätze zu bewältigen. Im Rahmen von Patrouillenfahrten wurden immer wieder die Rettungsachsen der Blaulichtorganisationen abgefahren und kontrolliert. Bei diesen Fahrten kam es zu vielen tollen Gesprächen mit den Festbesuchern, man nahm die Feuerwehr war und wir erhielten viel Lob für unsere Arbeit.

Ein Einsatz, ein Fest aus welchem wir alle tolle Erinnerungen aber auch Lehren für ein nächstes Fest oder Grosseinsatz behalten können.

Wir wünschen den Kameraden aus Pratteln 2022 gutes Gelingen und die gleichen positiven Erfahrungen.

Kdt Maj Daniel Jauch


 

Zurück zur Albenübersicht

öffnen

Sitemap