Willkommen auf der Website der Freiwillige Feuerwehr Stadt Zug



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Vorstellung



Freiwilligkeit

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Zug ist ein Verien nach Artikel 60 ff ZGB.
In dieser Art ist die FFZ die einzige noch existierende Freiwillige Feuerwehr der Schweiz.
Der Zweckverein FFZ hat sich das Feuerlöschwesen zur Aufgabe gemacht.
Der Beitritt in die FFZ basiert auf der Freiwilligkeit.
Freiwillig heisst , dass der Dienst und die vereinlichen Aktivitäten unbesoldet geleistet werden.

Den Gesamtverein FFZ muss man sich als Dachverband vorstellen mit eigenen Statuten, einem Präsidenten und dem Vorstand an der Spitze. Die einzelnen Korps sind ebenfalls als Vereine organisiert.

Vereinsstruktur

In der FFZ sind 7 einzelne, selbständige Vereine zusammengefasst. Diese sind aufgeteilt in Korps und Löschzüge, sowie in den Ehrenmitglieder Club und die Interessengemeinschaft zum Erhalt alter Geräte der FFZ.

An den Generalversammlungen auf Korpsebene sowie im Gesamtverein wird die vereinliche, als auch die dienstliche Führung im demokratischen Wahlverfahren gewählt.

Foto FFZ



Statuten Ein entsprechender Artikel in den Statuten hält fest, welchem Zweck unser Verein dienen soll: I Name und Zweck § 1 Unter dem Namen FFZ besteht mit Sitz in Zug ein Verein im Sinne von Art. 60 ff des Schweizerischen Zivilgesetzbuches. Die FFZ steht auf dem Boden der Freiwilligkeit und stellt sich zur Pflicht, bei Bränden, Öl- und Chemieunfällen sowie bei Elementarereignissen und Katastrophen aller Art, die ihr zur Verfügung stehenden Mittel einzusetzen und den Betroffenen Hilfe zu leisten. Nebst diesen Aufgaben soll die Kameradschaft gepflegt werden.

Vereinsaktivitäten Kameradschaft nimmt bei uns einen hohen Stellenwert ein. Eine gute Kameradschaft, auf allen Stufen, ist im Feuerwehrdienst lebenswichtig, ist doch jeder auf jeden angewiesen und jeder muss sich 100-prozentig auf den Andern verlassen können. Der Verein ist die Zelle, in der diese Kameradschaft wachsen und gepflegt werden kann; darum hat das Vereinsleben für uns eine ganz besondere Bedeutung. Alle Korps haben ihre eigenen Vereinsaktivitäten, die zum Teil längst schon traditionellen Charakter aufweisen: Fasnachtsbar - Feuerhorn - Korps- und Vorstandsreisen - Familienanlässe - Ehrenmitgliedertreffen Korps und FFZ: - Theater an der GV - Tombola an GV  - Jubiläen - Gedenkfeiern. Im Verein mitmachen ist Kameradinnen- und Kameradenpflicht in der FFZ.

Eintritt in die FFZ Wer kann in den Verein eintreten? Voraussetzungen für einen Beitritt in die FFZ ist, dass die betreffende Kandidatin oder Kandidat in der Stadtgemeinde Zug wohnt oder arbeitet. Nach einem Einführungsjahr erfolgt die definitive Aufnahme in die FFZ an den Generalversammlungen der Korps und an der Generalversammlung der FFZ. Dies alles basiert auf der Freiwilligkeit. Das heisst, man kann auch jederzeit wieder austreten. Der Vorstand und die Korps können ein Mitglied aber auch ausschliessen, wenn es die Dienstpflichten verletzt oder bei unkameradschaftlichem Verhalten.


Organigramm Verein Organigramm-Verein-FFZ.pdf (15.1 kB)


öffnen

Sitemap